v-loader

Login Testumgebung

mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


A | A | A

Zeitalter der Geschichte: Vom Hoch- ins Spätmittelalter

Kurs-Nr.
K 140 3020
Kurspreis
CHF 106.00
Kursleitung
Heinz Krieg, Dr., Historiker, Universität Freiburg i. Br.
Christoph T. Maier, PD Dr., Historiker, Universität Zürich
Caroline Schärli, M.A., Kunsthistorikerin, Kuratorin Museum Prestegg
Barbara Schellewald, Prof.Dr., Kunsthistorikerin, Universität Basel
Claudius Sieber-Lehmann, PD Dr., Historiker, Universität Basel
Anmeldeschluss
30.04.2020

Ab der Mitte des 11. Jahrhunderts befindet sich die mittelalterliche Gesellschaft im Aufbruch. Wandlungsprozesse führen in Westeuropa zu neuen Lebens- und Bewusstseinsformen, und dies in allen Lebensbereichen: Machtbewusstes Papsttum, aggressive Krieger im Auftrag der Christenheit, Kathedralstädte im Widerspruch zur Ständeordnung, Universitäten als Zentren des Wissens, Neuordnung der Landwirtschaft. Die Vortragsreihe beleuchtet diese Zeitepoche kultureller Innovationen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Do., 07.05.2020
18:30-19:45

Politischer, gesellschaftlicher und kultureller Wandel im hohen Mittelalter: Adelige, Ministeriale und Bürger im Aufbruch
H. Krieg

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Do., 14.05.2020
18:30-19:45

Ottonisch, romanisch, gotisch – Tradition und Innovation in Architektur und Kunst
C. Schärli

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Do., 28.05.2020
18:30-19:45

Europa im Hochmittelalter: Alles wird anders, auch in Basel
C. Sieber-Lehmann

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Do., 04.06.2020
18:30-19:45

Wandel der religiösen Kulturen: Reformkirche, Päpste und Kreuzfahrer
C. Maier

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Do., 18.06.2020
18:30-19:45

Tafelmalerei an der Wende vom Spätmittelalter zur Frührenaissance
B. Schellewald

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Termine als iCal herunterladen
Die Website verwendet Cookies. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.
OK